Title Image

Text Startseite

colluvio ist mehr als ein Meisterkurs.“

Die europaweit agierende Werkstatt für Kammermusik colluvio läßt einer intensiven Arbeitsphase eine internationale Konzerttournee folgen.

Die berühmten europäischen Jugendorchester folgen diesem Konzept schon seit den 1980er Jahren. Ihren Arbeitsphasen ist eine große Europatournee angeschlossen. Bei Meisterkursen für Solo oder für Kammermusik gibt es das bisher nicht – colluvio füllt die Lücke…

„colluvio läßt einer intensiven Arbeitsphase eine internationale Konzerttournee folgen.“

Unsere Violindozentin Olivera Milić-Hirscher über die Werkstatt.

Unsere Violindozentin Olivera Milić-Hirscher über die Werkstatt.

„Wir arbeiten mit musikalischem Tiefgang, stellen uns absolut in den Dienst der Musik. Wir wollen die jungen Musiker in ihrer Liebe zur Musik bestärken. Durch eine Serie von internen Hauskonzerten und die folgende Konzerttournee trainieren sie ihre Bühnenpräsenz.“

 

Die ausgewählten Musiker

Seit seiner Gründung im Jahr 2001 werden alljährlich die Arbeitsphasen und Konzerttourneen der colluvio Chamber Music Academy in ganz Europa ausgeschrieben.

Unsere Musiker studieren an Institutionen wie der Royal Academy und dem Royal College of Music, London, dem Conservatoire National Supérieur de Paris, den Musikuniversitäten Wien, Graz, Salzburg, dem Moskauer Tschaikowski Konservatorium, den Musikhochschulen von Berlin, Warschau, Rom, Budapest, Belgrad …..
Es bestehen Kooperationen mit Musikinstituten aus ganz Europa.

Jahr für Jahr werden 9-12 Musikerinnen und Musiker durch Probespiele ausgewählt.
Instrumente: Klavier, Violine, Viola, Violoncello

Nach dem Kennenlernen auf Gut Hornegg, Österreich werden sie zu 3 Ensembles zusammengefügt und musizieren mit ihren neu gewonnenen Kollegen in den Besetzungen – Klaviertrio / Klavierquartett / Klavierquintett.

Durch die colluvio Methode“ wachsen sie innerhalb von 10 Tagen zu drei harmonischen Kammermusikensembles zusammen. In diesen Tagen sammeln sie auf internen Hauskonzerten Erfahrung und bereiten sich auf die Tournee vor.

Elena (21), David (19) und Pavle (19) spielen
BRAHMS Klaviertrio op. 8, H-Dur. Scherzo

Wie die colluvio Werkstatt funktioniert.

colluvio METHODE
11 Tage Meisterkurse – 11 Tage Konzerttournee

Tage 1-8
Grundlegende Werkstatt
mit dem colluvio Team:
Yuri Kot (Klavier), Olivera Milić-Hirscher (Violine) und Meinhard Holler (Violoncello)  arbeiten abwechselnd mit allen 3 Ensembles.

Tage 9-10
Offene Werkstatt
Abrundend arbeitet unser Gastdozent Claus-Christian Schuster (Klavier) mit allen Ensembles.

Tage 1-11
Training für die Bühne
5 Hauskonzerte am 2., 4., 6., 8., 10. Tag, als Vorbereitung auf die Tournee. Tag 11 Generalprobe.

Tage 12-22
Internationale Konzerttournee
2022 Gut Hornegg – Wien – Mertingen – Feldafing – Millstatt – Ljubljana – Budapest – Novi Sad – Belgrad

colluvio Team: Meinhard Holler, Olivera Milić-Hirscher, Yuri Kot

Offene Werkstatt mit Claus-Christian Schuster, August 2021

Exklusive Rahmenbedingungen

Es können nur 9-12 Musikerinnen und Musiker aufgenommen werden.
Denn eine intensive individuelle Widmung ist das Credo der colluvio Chamber Music Academy:
4 Dozenten stehen für nur 3 Ensembles das ganze Projekt hindurch zur Verfügung. Die schönsten Werke der Kammermusikliteratur können so mit dem nötigen Tiefgang studiert werden.

„Wir wollen mit musikalischem Tiefgang arbeiten.“

In der Probe: Yuri Kot mit Studenten. Dvořáks Klavierquintett op. 81

Unsere Musikerinnen und Musiker schätzen, daß sie bei colluvio ihr Können gleich in die Praxis umsetzen dürfen.
Vom ersten Probentag an ist der Fokus auf die Konzerttournee gerichtet; es wird stets mit Bezugnahme auf die Bühne musiziert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen ihre geprobten Werke in allen 8 Tourneekonzerten zur Aufführung.

„Fokus auf die Bühne!“

Programm

Auf den colluvio Meisterkursen studieren die jungen Musikerinnen und Musiker ein anspruchsvolles Programm ein und präsentieren alle studierten Werke Sommer für Sommer auf einer Konzerttournee durch Europa.

Auf der vergangenen Sommertournee erklangen Werke von Johannes Brahms, Maurice Ravel, Rebecca Clarke, Bohuslav Martinů und Iryna Aleksiychuk.

Die Kompositionen für die Sommertournee 2023 werden erst ausgesucht, wenn alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer feststehen. Denn das Programm wird auf die einzelnen Individuen abgestimmt und sich nach ihren Fähigkeiten.

Youtube Link
Tournee 2019:
Klavierquintett op.18 (1944) von Mieczysław Weinberg
5. Satz: Allegro agitato

West mit Ost, Nord mit Süd

Die Römer haben den lateinischen Begriff colluvio (Zusammenfluss) auch auf „Völkergemisch“ übertragen, bezogen wohl auf die noch nicht zur Gänze romanisierten Gegenden des Reiches.
Wir meinen damit Völkergemeinschaft, ein menschliches und musikalisches Miteinander von Nationen.

Parallel zu seinem hohen musikalischen Anspruch und im Einklang damit, ist colluvio ein Projekt für Völkerverständigung, das zum Miteinander in Europa einlädt.

Colluvio ist unter dem Eindruck der tragischen Ereignisse der Jugoslawienkriege entstanden. Diese bewegende Geschichte wird in der ORF-Produktion über colluvio „Musik nach dem Krieg, Kosovo zwischen Trauma und Neubeginn“ eindrucksvoll erzählt.

Tournee 2010 / Prizren im Kosovo:
Man sieht die alte Brücke mit der Sinan-Pascha-Moschee, im Hintergrund das abgefackelte serbische Viertel mit der Kirche des hl. Erlösers.

Seither hat sich viel getan, colluvio ist gewachsen und hat sich weiterentwickelt. Völkerverständigung durch Musik ist zentrales Anliegen geblieben, auch wenn colluvio mittlerweile weit über die Entstehungsregion hinaus an Bedeutung gewonnen hat und sich auf ganz Europa bezieht.

Wer kann sich bewerben?

Musikstudentinnen und -studenten aus ganz Europa und darüber hinaus, die ein hohes musikalisches und technisches Ausbildungsniveau erreicht haben, ebenso besonders talentierte Musikschüler ab 16 Jahren.

Instrumente: Klavier, Violine, Viola, Violoncello

In erster Linie begegnen bei colluvio einander Musikerinnen und Musiker, die bisher noch nicht miteinander musiziert haben.
Selbstverständlich können sich auch schon bestehende Ensembles bewerben, z. B. ein Klaviertrio oder ein Streichquartett. Wird ein Ensemble aus Streichern aufgenommen, würden wir es dann mit einem unserer Pianistinnen und Pianisten musizieren lassen.

Probespiele
Information zum nächsten Projekt, ca. 23.07.-15.08.2023:

Einsendeschluß für Aufnahmen ist der 15. Februar 2023!

Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, colluvio 2020. Danilo Mascetti, Mira Marton und Garwyn Linnell

„Wir suchen Persönlichkeiten ab 16 Jahren mit einem ausgeprägten Interesse am Zusammenspiel.“