Colluvio ist eine Werkstatt für Kammermusik und weltoffenes Kulturverständnis.

Sommer für Sommer lädt die colluvio Chamber Music Academy den europäischen musikalischen Nachwuchs nach Schloss Hornegg in Österreich ein.
Der kammermusikalischen Intensivwerkstatt folgt eine Konzerttournee durch viele Städte Europas.

Wien – München – Prag – Budapest – Krakau – Lemberg – Ljubljana  – Split – Sarajevo – Belgrad

Gleichermaßen versteht sich colluvio als musikalischer Botschafter, der die gemeinsamen Werte Europas lebt.
„Miteinander in Europa“ stellt den ORF Dokumentarfilm über colluvio vor.

Das Bild zeigt Luce, die eine unerfahrene Musikerin war, als sie kam.
Hingabe und intensive Widmung münden in musikalische Sprachentfaltung. Große Namen sind für colluvio sekundär.

Im Tournee-Konzert gespielt: BRAHMS trio op. 8

Elena (21), David (19) and Pavle (19)

Kooperation mit Ausbildungsstätten

Seit seiner Gründung vor 20 Jahren versteht sich die colluvio Chamber Music Academy als Talentschmiede der Kammermusik und hat den Anspruch höchster Professionalität an die jungen Musikerinnen und Musiker, die sich für eine Teilnahme bewerben.

Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus ganz Europa und studieren Musik an Institutionen wie der Royal Academy London, dem Conservatoire National Supérieur de Paris, den Musikuniversitäten Wien, Graz, Salzburg, dem Moskauer Tschaikowski Konservatorium, den Musikhochschulen von Berlin, Warschau, Budapest, Belgrad …..

Colluvio wird jedes Jahr neu ausgeschrieben und von diesen Institutionen beworben. So erhalten stets neue Studenten die Möglichkeit zu einer Teilnahme. Bis Februar haben sie Zeit, Aufnahmen zu senden, bis März stehen die ausgewählten Teilnehmer fest.

„Wir üben nicht – wir spielen gleich.“

Können gleich unter Beweis stellen!

Vom ersten Probentag an ist der Fokus auf die Konzerttournee gerichtet; es wird stets mit Bezugnahme auf die Bühne musiziert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bringen ihre geprobten Werke in allen 8 Tourneekonzerten zur Aufführung.

Das europaweit einzigartige Kammermusikprojekt colluvio läßt einer intensiven Arbeitsphase eine internationale Konzerttournee folgen. Die berühmten europäischen Jugendorchester folgen diesem Konzept schon seit den 1980er Jahren. Ihren Arbeitsphasen ist eine große Europatournee angeschlossen. Bei Meisterkursen für Solo oder für Kammermusik gibt es das nicht – colluvio füllt die Lücke…

Probenarbeit im alten Kuhstall von Hornegg

West mit Ost, Nord mit Süd

Parallel zu seinem hohen musikalischen Anspruch und im Einklang damit, ist colluvio ein Projekt für Völkerverständigung, das zum Miteinander in Europa einlädt.

colluvio ist unter dem Eindruck der tragischen Ereignisse während der Jugoslawienkriege entstanden. Diese bewegende Geschichte wird in der ORF-Produktion über colluvio„Musik nach dem Krieg, Kosovo zwischen Trauma und Neubeginn“ eindrucksvoll erzählt.

Seither hat sich viel getan, das Projekt colluvio ist gewachsen und hat sich weiterentwickelt. Verantwortliches Handeln und Verständigung über die Musik sind ein zentrales Anliegen geblieben, auch wenn colluvio mittlerweile weit über die Entstehungsregion hinaus an Bedeutung gewonnen hat.

Hinterlassenschaft des Pogroms in Prizren 2004

Wer kann sich bewerben?

Musikstudenten aus ganz Europa, die ein hohes musikalisches und technisches Ausbildungsniveau erreicht haben, ebenso besonders talentierte Musikschüler ab 16 Jahren.

Instrumente: Klavier, Violine, Viola, Violoncello

Es können nur 9-12 Musikerinnen und Musiker aufgenommen werden, denn exklusive Rahmenbedingungen sind das Credo der colluvio Chamber Music Academy:
4 Dozenten stehen für nur 3 Ensembles das ganze Projekt hindurch zur Verfügung. Die schönsten Werke der Kammermusikliteratur können so mit dem nötigen Tiefgang studiert werden.

Aus den ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden 3 Ensembles formiert (Klaviertrio, Klavierquartett, Klavierquintett).

Selbstverständlich können sich auch schon bestehende Ensembles bewerben, z. B. ein Streichquartett oder ein Klaviertrio.

Konzertsaal der Wiener Sängerknaben 2020. Danilo, Mira und Garwyn

Meisterwerke für Klaviertrio / Klavierquartett / Klavierquintett

Auf den colluvio Meisterkursen studieren die jungen Musiker ein anspruchsvolles Programm ein und präsentieren es Sommer für Sommer auf einer Konzerttournee durch ihre Heimatländer und spielen in Metropolen Europas wie
Wien – München – Prag – Budapest – Krakau – Lemberg –
Ljubljana  – Split – Sarajevo – Belgrad.

Probespiele:
Einsendeschluß für Aufnahmen ist der 15. April 2021!

Im Herbst 2021 wird colluvio 2022 neu ausgeschrieben.

Es geht darum, Zugang zu den einzelnen Persönlichkeiten zu finden.

Unser ambitioniertes und erfahrenes Team:

Yuri Kot, Klavier, Professor an der Nationalen Tschaikowski Musikakademie Kiev
Olivera Milić-Hirscher, Violine, Professor an der Spezialschule für Musiktalente in Ćuprija (Serbien)
Meinhard Holler, Cello, Leiter einer privaten Celloklasse in München, Gründer der colluvio Chamber Music Academy

Gastkritik:
Claus-Christian Schuster, Klavier
Gründungsmitglied des Wiener Schubert Trios und des Altenberg Trios Wien