deutsch
srpski
Русский
English
colluvio geht neue Wege
Die jungen Musiker wissen das Besondere an colluvio sehr zu schätzen: das Einstudieren von großen Kammermusikwerken und die Möglichkeit, diese auf einer internationalen Tournee mehrmals vorzutragen, die wegen der niedrigen Teilnehmerzahl außergewöhnlich intensive musikalische Betreuung, den multinationalen Austausch am Kurs, die vielseitigen Eindrücke auf der Tournee und den herzlichen, freundschaftlichen Zusammenhalt.

Solche exklusiven Rahmenbedingungen können nur durch Kulturförderung und Förderung des internationalen Jugendaustausches hergestellt werden. Bisher übernehmen diesen Part neben manchen privaten Förderern KulturKontakt Austria und das Land Steiermark


colluvio Erweiterung – öfter colluvio

Mit den derzeit alljährlich zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln kann colluvio nur einmal im Jahr im gewohnten Umfang durchgeführt werden. Der große Anklang dieser alljährlichen musikalischen Begegnungen in der Öffentlichkeit und bei den Mitwirkenden motiviert dazu, den Aktionsradius des erfolgreichen Projekts zu erweitern und/oder Variationen von colluvio jährlich zwei Mal stattfinden zu lassen. Der Wunsch dazu besteht von allen Seiten. Es gibt drei konkrete Pläne:

a) Projekt im bisherigen Umfang
b) Verlängerung der Tournee nach Moskau
c) Projekt mit einer noch bedeutenderen Dimension der Völkerverständigung:
Musikalische Idee und Durchführung des Kurses wie bisher, aber Zusammensetzung der Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und allen 6 Teilrepubliken des ehemaligen Jugoslawien: Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien inklusive dessen Autonomer Provinzen Kosovo und Vojvodina, Montenegro und Makedonien. In alle diese Länder soll auch die Konzerttournee führen.

Die neuen Ideen für zukünftige Projekte von colluvio können nur mit zusätzlichen finanziellen Mitteln umgesetzt werden.

colluvio sucht weitere Förderer und Sponsoren!

Vorschläge bitte an MeinhardHoller@colluvio.com oder telefonisch siehe Kontakt